Freitag, 23. März 2012

Lachen, um der Trauer zu entkommen

So, das Layout wurde jetzt mal ein wenig bearbeitet. Es gefällt mir zwar nicht so richtig, aber es ist mir wenigstens etwas näher und an sich individueller, das ist doch schon mal was. Ab jetzt kann ich wenigstens bloggen ohne zu denken: „Eigentlich...
...den Rest kann man sich sicher denken, wenn man die Worte aus den ersten Sätzen hinzunimmt. Und wenn nicht: Pech.

Die Bioklausur wurde also geschrieben, meine Reaktion: Lachen.
Warum?
Ich habe ungefähr 70% geraten und anstatt wie andere zu heulen oder total-depressiv zu werden, lache ich. Warum auch immer. Man könnte jetzt sagen, dass mein Körper als Schutzreaktion, um nicht zusammenzubrechen, lacht, aber... nun, irgendwie hat mir die Klausur „Spaß“ gemacht, gerade weil ich die ganze Zeit am raten war und zum Teil irgendeinen scheiß hingeschrieben habe. Normalerweise verkack' ich son Fach nicht, weil es mir einfach liegt, aber diesmal habe ich mich wahrscheinlich wirklich übertroffen. Nun, meine Mundwinkel sind zu diesem Zeitpunkt stark nach oben gerichtet, mit anderen Worten: Ich grinse.
Es ist irgendwie schön zu wissen, dass ich das mit dem Layout fürs erste hinter mir habe. Wirklich.
Ach ja, bevor ich es vergesse: Tatsächlich habe ich die Integralrechnung mittlerweile durch Nachhilfe verstanden! Unglaublich, aber wahr.

Kommentare:

frizel hat gesagt…

Ein Layout aus Papier, gute Idee! :D

Worum genau ging es bei der Klausur? Hoffentlich um Gehirne. Ich will endlich das Ergebnis von meiner Psychologie-Klausur über Gehirne haben, bei der es doch nur zu 30% um Gehirne ging. Seitdem mag ich Bio viel weniger.

Mehms hat gesagt…

Lieber lachen als rumheulen.
Bessere Einstellung. :)